Tierisch gut !

Unter diesem Motto standen Ausstellung und Workshop in der Jungen Kunsthalle in Karlsruhe, welche die Viertklässler am 17.06.09 besuchten.

Bevor sich die Kinder mit der Kunst beschäftigten, vergnügten sie sich im schönen Karlsruher Schlosspark.

Zuerst wurden die Skulpturen von Irmela Maier betrachtet und besprochen.

Einen Raum füllten Orang-Utas in ganz unterschiedlichen Haltungen, welche präzise dem Wesen der Tiere entsprachen. Hergestellt wurden sie aus Drahtgeflechten, ausgefüllt mit Abfallmaterialien und  vervollständigt mit Elementen aus Holz, Gips und Ton.

 

Die Tiere wurden von den Schülern zunächst nachgestellt und später skizziert.

Beeindruckend war auch die Darstellung der kleinen Kattas, welche zu den Lemuren gehören.

Großen Gefallen fanden auch die riesigen aus Holz gefertigten Marabus.

Die Tierplastiken von Thomas Putze fanden die Kinder besonders witzig.

Coole Pinguine, tanzende Schweine, Kampfhasen und anderes Getier bestanden hauptsächlich aus Holz, waren aber mit Alltagsgegenständen oder Schrott ergänzt. Die Kinder entdeckten in den Figuren menschliche Charakterzüge und Verhaltensweisen.

In der großen gut bestückten Werkstatt durften sich nun alle Viertklässler selbst als Künstler betätigen.